Der Unterschied zwischen Machu Picchu Mountain und Huayna Picchu

Geschrieben von Konsti Sobon am

Stadt: Machu Picchu, Cusco // Kategorie: Machu Picchu // Lesezeit: 7 min

Wenn Ihr in Aguas Calientes, dem Dorf neben Machu Picchu ankommt, werdet Ihr bereits den Zauber in der Luft spüren! Bald besucht Ihr die antiken Ruinen von Machu Picchu und erklimmt vielleicht auch den Machu Picchu Mountain oder Huayna Picchu.

Apropos Wandermöglichkeiten: Was sind die Unterschiede zwischen den beiden und was für ein Ticket müsst Ihr für die jeweilige Option besitzen

Unterschied Machu Picchu Mountain und Huayna Picchu

Nachdem Ihr diesen Artikel gelesen habt, werdet Ihr die wichtigsten Informationen zu den Wanderungen und den Unterschied zwischen Machu Picchu Mountain und Huayna Picchu klar haben, sodass Ihr sehen könnt, welche Wanderung für euch am besten geeignet ist.

Bevor wir beginnen möchte ich klarstellen, dass der Machu Picchu Mountain nicht dasselbe wie die archäologischen Stätte Machu Picchu ist, die auch als die Machu Picchu Ruinen bekannt ist. 

Wie Ihr auf dem Bild unten sehen könnt, befinden sich die Ruinen von Machu Picchu (2430 m) zwischen dem Huayna Picchu (2693 m) und dem Machu Picchu Mountain (3082 m).

 

Es gibt 3 verschiedene Orte zu sehen:

  1. Huayna Picchu  
  2. Machu Picchu Ruinen (archäologische Stätte)
  3. Machu Picchu Mountain

View from the Machu Picchu Mountain

Aussicht vom Machu Picchu Mountain

 

Unterschiede zwischen dem Machu Picchu Mountain und Huayna Picchu

 

Höhe:

Der Machu Picchu Mountain liegt etwa 3082 m über dem Meeresspiegel, während Huayna Picchu (2693 m) fast 400 m tiefer liegt. 

Da beide Berge ziemlich hoch sind und die jeweiligen Wanderungen einiges an körperlicher Bewegung erfordert, ist es sehr wichtig, dass Ihr euch richtig akklimatisiert, damit Ihr nicht an der Höhenkrankheit erkrankt. Einige der Symptome sind Atemnot, Übelkeit oder kleine Kopfschmerzen. All dies werdet Ihr auf jeden Fall während eures Urlaubs vermeiden möchten.

 

Wanderzeit + Länge:

Bevor Ihr euch entscheidet, welche Wanderung die richtige für euch ist, solltet Ihr die benötigte Wanderzeit und die entsprechende Länge der Wanderung beachten. 

Das Besteigen des Machu Picchu-Mountains dauert ungefähr 2,5 bis 3 Stunden (hin und zurück) und die Länge beträgt ungefähr 2 km.

Die Wanderung zum Huayna Picchu ist was kürzer (1,5 bis 2 Stunden für beide Richtungen), aber die Entfernung ist gleich (2 km). Ihr solltet jedoch unbedingt wissen, dass die Wanderung sehr steil und der Weg besonders schmal ist.   

 

Schwierigkeitsgrad:

Die Wanderung auf den Machu Picchu Mountain ist mit dem Schwierigkeitsgrad: mittel betitelt. Einige Reisende bevorzugen diese Tour, da es nicht so steil bergauf geht wie beim Huayna Picchu und die Wege breiter sind.

Die Huayna Picchu Wanderung ist mittel bis schwierig, denn der Berg ist - wie bereits gesagt - sehr steil und Ihr müsst viele Stufen hochsteigen, um an die Spitze zu gelangen. Diese Wanderung wird nicht empfohlen, wenn Ihr Höhenangst habt oder euch in keiner guten körperlichen Verfassung befindet.

 

Archäologische Sehenswürdigkeiten:

Auf dem Weg zum Machu Picchu Mountain seht Ihr keine archäologischen Funde.

Bei eurer Wanderung zum Huayna Picchu Berg, könnt Ihr jedoch die landwirtschaftliche Entwicklung der Inkas, die Andeneria-Systeme der Antike (eine Gruppe von Erd Pflastern, die in Stufen auf Hügeln angeordnet sind), beobachten. 

Ihr kommt auch an dem erstaunlichen Tempel des Mondes vorbei, einem in einer natürlichen Höhle errichteten Tempel. Das müsst Ihr wirklich mit euren eigenen Augen sehen, um es glauben zu können!

 

Machu Picchu Ruins

   Machu Picchu Ruinen

 

Aussicht:

Beide Berge bieten euch einen herrlichen Panoramablick auf die umliegende Berglandschaft. Wenn Ihr es bis zum Gipfel des Huayna Picchu geschafft habt, könnt Ihr die Ruinen von Machu Picchu und den Machu Picchu Mountain sehen.

Umgekehrt seht Ihr vom Gipfel des Machu Picchu-Mountain die Ruinen der antiken Stadt und Huayna Picchu im Hintergrund. Daher bieten beiden Standorten tolle Gelegenheiten für unvergessliche Fotos.

 

Machu Picchu Mountain

  Machu Picchu Mountain

 

Zeitplan:

Für den Machu Picchu Berg beginnt die erste Gruppe um 07:00 Uhr - 08:00 Uhr und die zweite Gruppe um 09:00 Uhr - 10:00 Uhr.

Die Leute, die den Huayna Picchu Berg besteigen wollen, beginnen um 07:00 - 08:00 Uhr und die zweite Gruppe geht von 10:00 - 11:00 Uhr.

Bitte beachtet, dass dies nur die Startzeiten sind. Ihr müsst die Wanderung nicht innerhalb einer Stunde beenden.

 

Besucher:

Ihr müsst bedenken, dass für beide Berge nur 400 Tageskarten erhältlich sind. Es wird daher empfohlen, die Reservierung so früh wie möglich vorzunehmen.

Die Tickets für den Machu Picchu Berg sind meistens erhältlich und die 400 Wanderer werden pro Tag in zwei Gruppen zu je 200 Personen aufgeteilt.

Für den Huayna Picchu Berg gibt es auch eine maximale Verfügbarkeit von nur 400 Personen pro Tag. Diese sind in zwei Gruppen von jeweils 200 Personen aufgeteilt. 

Die Nachfrage nach diesem Ticket ist jedoch in der Regel recht hoch, weshalb Ihr es oft mindestens 2-3 Monate (je nachdem, wann Ihr die Wanderung machen möchtet) im Voraus buchen müsst.

  

Machu Picchu Mountain Huayna Picchu
Höhe 3082 m 2692 m
Wanderzeit & Länge 2.5 - 3 Stunden Wanderzeit (Hin- & Rückweg) und Länge von 2 km 1.5 - 2 Stunden Wanderzeit (Hin- & Rückweg) und Länge von 2 km
Schwierigkeit  Mittel Mittel - schwer
Archäologische Stätte Keine Ruinen & Tempel des Mondes
Aussicht Atemberaubende Aussicht auf die Machu Picchu Ruinen und Huayna Picchu im Hintergrund. Fantastischer Panoramablick über die Landschaft, sowie über die Machu Picchu Ruinen und den Machu Picchu Mountain.
Zeitplan 1. Group: 07:00 - 08:00 Uhr 1. Group: 07:00 - 08:00 Uhr
2. Group: 09:00 - 10:00 Uhr 2. Group: 10:00 - 11:00 Uhr
Besucheranzahl 400 Tickets täglich verfügbar (200 Leute pro Gruppe) 400 Tickets täglich verfügbar (200 Leute pro Gruppe)


Empfehlungen für die Wanderung

Egal für welche Wanderung Ihr euch entscheidet, es wird dringend empfohlen gute Wanderschuhe mitzunehmen (besonders für Huayna Picchu), denn wenn es regnet, kann der Weg ziemlich rutschig werden.

Außerdem solltet Ihr Trekkingstöcke, einen Hut, Sonnenbrille, Sonnenschutz, Insektenschutzmittel, Wasser, Snacks, gute Wanderschuhe und eine Kamera mitbringen. 

Denkt außerdem daran, dass Ihr euch in den Bergen befindet und, dass das Wetter sich in den Bergen sehr schnell ändern kann

Gleiches gilt für das Wetter in Machu Picchu weshalb es wichtig ist, verschiedene Kleidungsschichten zu tragen, um sich auf unterschiedliche Szenarien vorzubereiten.

 

Machu Picchu Mountain Path

  Machu Picchu Mountain Weg

 

Wenn Ihr vorhabt, den Machu Picchu in der Hochsaison zu besuchen, solltet Ihr alles im Voraus buchen, da die Nachfrage sehr groß sein kann. 

Neben den Tickets für Huayna Picchu oder Machu Picchu Mountain benötigt Ihr auch die allgemeine Eintrittskarte für Machu Picchu, Zugtickets und Bustickets. 

Schaut euch unsere geführte Machu Picchu-Tour an, die alle oben genannten Punkte beinhaltet, damit Ihr ein stressfreies Erlebnis genießen könnt.

 

Machu Picchu Berg oder Huayna Picchu?

Zweifellos ist ein Besuch von Machu Picchu in Peru ein Muss. Die Wanderung zum Huayna Picchu und zum Machu Picchu Mountain ist das Sahnehäubchen der ganzen Tour.

Wenn Ihr den Machu Picchu Mountain besucht habt Ihr mehr Zeit, um die Ruinen zu erkunden, da die Wanderung näher an den Ruinen liegt als Huayna Picchu. 

Diese Wanderung ist die perfekte Wahl für euch, wenn Ihr ein Panorama der Ruinen von Machu Picchu mit Huayna Picchu im Hintergrund erhalten möchtet. 

Dafür müsst Ihr euch in guter körperlicher Verfassung befinden. Da Huayna Picchu die beliebtere Option ist, ist es meist einfacher, Tickets für den Machu Picchu Berg zu erhalten.

 

Machu Picchu Ruins

  Machu Picchu Ruinen

 

Das Wandern von Huayna Picchu selbst ist viel steiler und enger, aber es ist die richtige Wahl für euch, wenn Ihr das Abenteuer der alten Inkas „spüren“ möchtet und keine Höhenangst habt. 

Die Aussicht von oben ist auch erstaunlich, aber da viele Leute hinaufwandern möchten, kann es am Anfang manchmal etwas überfüllt sein (vor allem, da der Weg ziemlich schmal ist). 

Wenn Ihr euch für diese Wanderung entscheidet, solltet Ihr eure Tickets einige Monate im Voraus buchen. Somit werdet Ihr werdet keine Probleme haben.

Egal für welche Option Ihr euch entscheidet, wir können euch garantieren, dass Ihr keine schlechte Entscheidung treffen könnt, da euch beide Wanderungen mit einer atemberaubenden Aussicht belohnen werden. Kennt Ihr jedoch das verrückte Machu Picchu Wetter

Habt Ihr schon eine der Wanderungen gemacht? Wenn ja, lasst es uns in den Kommentaren wissen!




Letzter Artikel Nächster Artikel

2 Kommentare

Veröffentlich am von Lisa

Klasse Beitrag!!!! Ich wusste gar nicht bescheid über die verschiedenen Berge bzw. das man so weit im voraus die Tickets buchen muss für den Huayna Picchu. Beste Grüße, Lisa

Veröffentlich am von Martha

Thank you for the amazing tips! I am planning to visit Peru in September and I would for sure miss to book tickets for the Huayna Picchu.


Kommentieren

Alle Kommentare werden nach Spam Inhalten überprüft bevor sie veröffentlicht werden.